Geburt von Mutter & Kind

 

>>Vor dem Moment der Geburt, diesem so empfindsamen Augenblick, sollten wir die allergrößte Hochachtung haben.

Hier geschieht etwas, das so wenig greifbar ist wie das Erwachen am Morgen.

Das Kind ist auf der Schwelle zwischen zwei Welten. Es zögert. Um Himmels Willen, drängt es nicht. Lasst es kommen.

Lasst ihm sein eigenes Tempo, seinen Rhythmus, seine Zeit…<<            (Frederick Leboyer)

 

 

Wie kann man als "moderne" Frau einen bewussten und selbstbestimmten Weg durch den natürlichen Prozess der Geburtsarbeit finden und lernen instinktiv und vertrauensvoll zu handeln ohne "überrollt" zu werden von dem Gefühl des Kontrollverlustes?

Wie bereite ich meinen Körper auf die Geburtsarbeit vor?

Wie gehe ich mit Ängsten und Zweifeln um?

Wie kann ich begreifen und annehmen, was während der Geburt meines Kindes geschieht? Diese Fragen wollen wir gemeinsam angehen. Du entscheidest, was du brauchst. Wie immer stehen in meiner Art der Begleitung Informationen, Praktisches und Feinsinniges Seite an Seite.


Wir sind die Kinder einer Frauengeneration, die wenig Achtsamkeit und Wärme während der Geburtsbegleitung erlebt hat. Wir haben den Anspruch anders behandelt zu werden. Dazu gehört es Routinemaßnahmen zu hinterfragen und sich eine individuelle Betreuung in einem so persönlichen und intimen Moment einzufordern.

Auf der anderen Seite sind wir aber auch geprägt durch unseren Lebenswandel, der uns in der Regel weit entfernt hat von einem natürlichen, weiblich gesunden Rhythmus und Körpergefühl. Das Urvertrauen, den Dingen ihren Lauf und ihre Zeit zu lassen und uns unseren weiblichen Urinstinkten hinzugeben, muss häufig erst wieder "freigelegt" werden.


Eine würdevolle Geburt zu erleben, ist kein Luxus sondern ein Grundrecht. In erster Linie liegt es in unserer Hand gute Voraussetzungen bereits in der Schwangerschaft zu schaffen, um uns dann vertrauensvoll hingeben zu können und unser Kind das Licht der Welt erblicken zu lassen.


Man kann nicht "gut" oder "falsch" gebären. Jede Frau, jedes Kind trägt seine eigene Geschichte in sich und durchs Leben. Wichtig ist, denke ich, das Gefühl, das nach der Geburt bleibt und das uns im besten Fall hilft in Frieden und voller Stärke Mutter zu sein, Kind zu sein. Das warme Gefühl der Gewissheit, dass es genau so kam, wie es sein sollte und uns nicht negative Erinnerungen die Energie rauben, die wir eigentlich für den gegenwärtigen Moment brauchen.

 

Meine Art der Geburtsvorbereitung wird indivividuell auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmt. Sowohl die körperliche als auch die mentale Vorbereitung auf die Geburtsarbeit sind Teil meiner Begleitung.

 

Bei einem Vorgespräch können wir abstimmen, was du brauchst und wie ich dir dabei Hilfreiches in die Hand geben kann.

 

 

Ich praktiziere nicht als freiberufliche Hebamme. Dieses Angebot kann daher nicht über die gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden.

 

 

 

Geburtsvorbereitung mit der B.O.B.S. - methode / Bindungsanalyse

Die bindungsorientierte Begleitung in der Schwangerschaft hilft sowohl die Mutter als auch das Baby auf die Geburt vorzubereiten. Ängste können gezielt aufgelöst werden. Negative Geburtserfahrungen aus der Vergangenheit können bewusst verarbeitet und überwunden werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Blache

Erstellt mit IONOS MyWebsite Privat.

E-Mail